Die Ernährung

 

Hier einmal das reine Wintergemüse mit Obst!

  

 

 

 Frühling-Sommer-Futter

 

              Frisches Obst und Gemüse (das variiert von Tag zu Tag,Äpfel-Birnen-Möhren-Fenchel-Gurke-Chicoree-Eisbergsalat-Sellerie usw.) Wie man sieht schmeckt es auch schon unseren "Kleinsten"

 Meine Zuchttiere und auch meine Jungtiere bekommen,sobald sie sich fürs Futter interesieren,also ab der ersten Futteraufnahme bis sie bei uns ausziehen,

"Grünhopper" Strukturfutter

"Junior" bis zur 16.Woche  und "Adult" ab der 16.Woche bis unendlich......

 

   Grünhopper "Adult"  

Der Geschmack von saftigen Wiesen und erlesenen Kräutern macht jedes Kaninchen glücklich. Unser rundum gesundes grünhopper Adult ist ein Mister, dass frei von Getreide und Melasse eine artgerechte Ernährung garantiert. Zahlreiche Gräser- und Kräutersochfutrten werden mit unserer einzigartige Rinden- und Wurzelmischung genau abgestimmt . Diese kaninchentypische Zutaten beugen Übergewicht vor und sorgen aufgrund ihrer Struktur für den wichtigen Zahnabrieb und ein stabiles Immunsystem.

  • viele verschiedene Wiesenkräuter und Gräser für eine gesunde und artgerechte Ernährung
  • frischer Gras- und Kräuterduft
  • angenehm lockeres Futter umweltschonend und handlich verpackt
  • sparsam und ergiebig bei empfohlener Futtermenge von 50g / Tag
  • natürliche, erkennbare Struktur für ein gutes Immunsystem und eine funktionierende Darmflora
  • optimale Vitamin und Mineralstoffversorgung
  • frei von Getreide, Melasse und künstlichen Zusätzen
  • Ergänzung zur Fütterung mit Heu und frischem Grün

 

  • Grünhopper "Junior"
  • Die duftend-bunte Kräuter- und Gräservielfalt ist die Basis unseres Mischfutters für Jungtiere, das zur Umstellung von Muttermilch auf Rauhfutter während der kritischen Absetzphase gefüttert werden sollte. Abgerundet mit unserer einzigartigen Rinden- und Wurzelmischung ergibt sich das vitamin- und nährstoffreiche grünhopper Juniorfutter, welches aufgrund seiner Struktur für den wichtigen Zahnabrieb und ein stabiles Immunsystem sorgt.
  • optimal für die Ernährung junger Kaninchen bis zur 12. Lebenswoche
  • viele verschiedene Wiesenkräuter und Gräser
  • kaltgepresstes Leinöl für glänzendes Fell
  • Petersilie & Oregano wirken auf den Magendarmtrakt entgiftend, reinigend & desinfizierend und fördern sowohl Appetit als auch Verdauung
  • Ringelblumen entfalten ihre entzündungshemmende Wirkung und bekämpfen Bakterien & Pilze
  • ausschließlich natürliche Vitamine und Mineralien
  • frei von Melasse und synthetischen Stoffen wie künstlichen Aromen oder chemischen Zusätzen
  • Basis für die gesunde und artgerechte Ernährung von Kaninchen und die optimale Ergänzung zur Fütterung mit Heu und frischem Grün

 

Ein gutes Kaninchenfutter ist an seiner groben Struktur zu erkennen. Grünhopper Adult & Junior sind aufgrund ihres hohen Anteils an artenreichen aber stärkearmen Wiesengräsern von Natur aus grob strukturiert, was die Verdauung und Kautätigkeit Ihres Kaninchens fördert. Getrocknete Kräuter, Blätter und Blüten liefern wertvolle Proteine und Mineralien. Erdbeerblätter weißen wie die verarbeiteten Hagebutten einen hohen Vitamingehalt aus. Ein kleiner Anteil verschiedener Baumrinden wirkt antibakteriell gegen Keime. Zwar ermöglicht die lose und ungepresste Form unseres Basisfutters ein natürliches, selektives Fressverhalten, wird von Kaninchen jedoch aufgrund seiner ausgesuchten und kaninchentypischen Zutaten meist komplett verzehrt.

Wir verzichten bewusst auf die Herstellung eines Alleinfuttermittels, da es dieses aus tierphysiologischer Sicht nicht geben kann – es gibt hier lediglich standartisierte Futter nach Vorgaben des Gesetzgebers. Typische Bestandteile wie Luzerne oder einen überhöhten Anteil an billigem Getreide finden Sie bei uns nicht, ausgenommen sind geringe Mengen an Getreide beim Juniorfutter, da dies nährungsphysiologisch sinnvoll ist, weil junge Kaninchen Energie zum Wachsen benötigen und kleine Mengen an Getreide positiv wirken. Luzerne ist sehr kalziumhaltig und zuviel Kalzium  bei Kaninchen eine Ursache für Blasenschlamm. Getreide ist sehr energiereich und erzielt beim Kaninchen viel eher ein Sättigungsgefühl was dazu führt, dass weniger Futter (z.B. Heu) gefressen wird, welches das Kaninchen aufgrund seines Stopfdarms jedoch dringend benötigt. Das stärkehaltige Getreide senkt den ph-Wert im Darm ab, worauf sich Keime ausbreiten und zu Verdauungsstörungen wie Durchfall  oder tödlichen Krankheiten wie Enterocolitis führen können.

Grünhopper Adult & Junior geht hier ein anderen Weg. Mit hochwertigem Wiesengras und Kräutern als Basis, angereichert mit hochwertigen Komponenten wie Erdbeerblättern, Rinden oder leicht verdaulichen Erbsenflocken versuchen wir dem natürlich Fressverhalten des Kaninchens so nah wie möglich zu kommen. Grünhopper ist ein ideales, naturnahes Ergänzungsfutter das ein gesundes Immunsystem  und eine funktionierende Darmflora bei Kaninchen fördert.

 

Bei Interesse kann ich ihnen gerne mitteilen,wo sie das Futter beziehen können um ihre Lieblinge ein Lebenlang damit zu verwöhnen

 

 Natürlich auch 2x die Woche jedemenge Äste zum knabbern,bei uns auf der Wiese stehen Apfel-Birnbäume,Haselnuss und Trauerweide,darüber freuen sie sich besonders.

 

Die Topinambur-Pflanze

 

 ......so sieht sie bei mir aus ;-)

 

 Und hier die Beschreibung der Pflanze und deren Wirkung

 

   Die komplete Pflanze enthält zahlreiche Mineralstoffe,Vitamine und andere gesundheitsfördernde Wirkstoffe.Die Pflanze kann roh verfüttert werden (natürlich alles in Maßen ). In vielen älteren Literaturangaben wird die Pflanze als " lebende Apotheke" für Mensch und Tier bezeichnet.

Das hochwertige Topinambukraut und auch die Knolle sind hervorragender Weise im gesamten Kleintierbereich (Meerschweinchen,Kaninchen,Geflügel) bis hi zu Schafen,Ziegen,Schweine,Pferde als Futter einsetzbar. Das Kraut und die Knollen werden von den o.g. Tieren bevorzugt augenommen,wobei man darauf achten sollte,dass die Knollen bei Kaninchen möglichst erst nach Weihnachten zur Verfütterung kommen,weil sie erst dann ihre volle Verdaulichkeit erreicht haben. In vergleichenden Fütterungsversuchen,speziell bei Kaninchen,hat man festgestellt,dass Topinamburkraut gegenüber Kleegrasgemischen bevorzugt aufgenommen und sich eine Üerlegenheit hinsichtlich der Wollerträge bei Angorakaninchen und Wachstum junger Tiere gezeigt hat.

Mineralstoffe von Topinabur: Kalium-Natrium-Calcium-Phoshat-Schwefel-Kieselsäure und Eisen

Vitamine von Topinabur: Vitamin B1+B2+ B6+ Vitamin A-Beta-Carotine+ C+D

Außerdem enthält Topinambur: Betain-Biotin-Inulin-Saponine und Cholin.

Meine Tiere lieben einfach diese tolle Pflanze!!!!!!

 

Desweitern werden meine Tiere auch mit toller Kräutermischung verwöhnt,hier mal einige mit Bildern!!   

 

 

Guten Morgen Mix

Wiesengraspellets Sensitiv,Möhrenscheiben,

Dillstiele,Pastinake,

 

Vitalinchen

Fenchel,Weidenblätter,Spitzwegerich,

Hibiskusblüten,Brennesselblätter,Kamilleblüten,

Salbeiblätter,Melisse,Gänseblümchen,

Orangenblüten,Sonnenblumenblüten und Birkenblätter

Gartenzauber

Malvenblätter-und blüten,Birnenblätter,Apfelblätter,Ringelblume,

Zucchinischeiben,Gurkenscheiben,Grüner Hafer,Rosenblüten,Frauenmantel und Pfefferminze

Abendmahl

Dinkel im Spelz,Möhrenwürfel,Grüner Hafer,

Kürbis,Pastinake,Ringelblume,Brokkoli,Wirsingkohl,

Kornblumenblüten,Birkenblätter,Dill,Ruccola und Pertersilie

Atemfrei

Malvenblätter,Salbei,Schlüßelblume,Melisse,

Malvenblüten,Ringelblume und Pfefferminze


Darmschoner

Fenchelsamen,Dillstiele,Melisse,Gänse-Hibiskus,

Ringelblumen-,Löwenzahn-,Kamille-,Orangen-,

Rosen-,Jasmin-,Sonnenblumen und Kornblumenblüten,Salbei und Heidelbeerblätter

Sommerwende

Wiesengraspellets Sensitiv,Rosenblüten,Hibiskus-

blüten,Sonnenblumenblüten,Jasminblüten und Erdbeeren

Gemüsetopf

Möhrenscheiben,Möhrenwürfel,Pastinake,

Blumenkohl,Brokkoli,Kürbis und Gurkenscheiben

Kaninchenmix,"Spende für Kaninchenhilfe" :-)

Wiesengrascobs,Pastinakenwürfel,Dinkel im Spelz,

Grüner Hafer,Möhrenwürfel,Staudensellerie,

Kornblumenblüten,Ringelblumenblüten,Dillstiele,

Petersillienstiele,Ruccolastiele und Birkenblätter

Und zur Belohnung "Fruchtkörbchen"

Zwergfeigen,Apfelscheiben,Mango,Birne,

Maulbeeren und Ananasringe

Bei Interessse an den tollen Kräutermixen,einfach fragen,ich gebe gerne Auskunft wo man sie beziehen kann :-)

 

   

Meine Zuchtiere bekommen,wenn sie trächtig sind oder als extra bei der Aufzucht der Jungtiere, Pellets von Ovator! 

 

 

Im allgemeinen der Ernährung!

Zweifelsohne zählt das fressen zu den Lieblingsbeschäftigunge der Kaninchen. Es gibt dabei keine festen Zeiten. Kaninchen fressen einfach immer dann,wenn ihnen danach ist.Darauf ist auch der Verdauungstrakt der Kaninchen angelegt. Ihr fressen ist naturgemäß sehr karg und kalorienarm, so dass sie ständig Futter aufnehmen müssen.

Eine abwechslungsreiche Ernährung ist für Zwergkaninchen lebenswichtig. Ein guter Ernährungsplan enthält gewisse Grundbestandteile: Heu,Wasser,Trockenfutter und Grünfutter.

Heu,

ist ein wichtiger Bestanteil gesunder Ernährung, obwohl er den geringsten Nährwert hat.Neben den wichtigsten Ballaststoffen enthält es Kalzium und Magnesium. Frisches Heu ist schön grün und riecht gut. Altes Heu, ist gelblich,staubt und enthält keine Nährstoffe mehr.Aber vorallem brauchen sie es um sich die Zähne abzumahlen und für die Verdauung.Ein Kaninchen kann auch sehr gut nur von Heu, Wasser und Grünfutter sich Ernähren, worauf man dann aber auf die Abwechslung des Grünfutters achten soll.

Frisches Wasser,

ist auch bei täglichem Frischfutter notwendig. Die Tränke oder die Schale mit Wasser immer sauber halten ( wobei ich die Schalen bevorzuge ,das sie sich besser reinigen lassen und die Körperhaltung beim Kaninchen besser ist.Welches Kaninchen hat schon eine Nippeltränke in der Natur) Kaninchen trinken mitunter sehr viel, vor allem, wenn sie hauptsächlich mit Trockenfutter ernährt werden. Da sie nicht schwitzen können ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr an heißen,trockenen Tagen zu achten.

Trockenfutter,

enthalten alle notwendigen Bestandteile für eine ausgewogene Ernährung. Aber auch hier gibt es unterschiede in der Qualität. Man sollte darauf achten das es einen geringen Getreideanteil hat (macht dick ) . Es gibt auch viel Händler die getrocknete Kräutermischungen anbieten oder Petersilienstängel, sind heisgeliebt und sehr gesund.

 

Obstzweige oder Äste,

können auch alle 2-3 Tage zum knabbern gegeben werden. Am besten geeignet sind Zweige mit Knospen oder Blättern. Die Zweige dürfen jedoch weder gespritzt noch gefroren sein. Haselnuss, Buche, Weide oder Tanne, in maßen natürlich.

 

 

 

Fichte, Rottanne: frische Zweige sind ein beliebtes Leckerli und auch eine gute Beschäftigungsmöglichkeit, hoher Vitamin C Gehalt, Pro Vitamin und ätherische Öle, wirkt entzündungshemmend, schleimlösend ,keimtötend und stärkt das Immunsystem, gibt auch ein schön glänzendes Fell.

Nicht geeignet sind:

 

 

 

Kartoffelkeime, rohe Bohnen, Schirling, Herbstzeitlose,Goldregen, Tollkirsche, Eibengewächs, Efeu, rohe Kartoffeln, Rhabarber, Oleander und Trompetenblume sind hoch Giftig.

 

 

 

 

 

 

Frischfutter,

muss man langsam mit anfangen. Wenn man zuviel auf einmal gibt, bekommen sie Bauchkrämpfe und Durchfall. Fressen tuen sie es natürlich sehr gerne. Aber man fängt mit kleinen Rationen an. Wenn der Kot am nächsten Tag trotzdem zu dünn sein sollte, lässt man das Frischfutter solange weg, bis es sich wieder normalisiert hat.

Dieses Frischfutter ist gut und heiß beliebt:

Fenchel, alles außer den Strunk, ist sehr gut bei Magenproblemen und Durchfall und regt die Milchproduktion bei trächtigen Kaninchen an. Lieben sie aber auch so zwischendurch. Spitzwegerich, getrocknete Brennerssel, Johanniskraut, Kamille, sehr kleiner (junger) Löwenzahn, Petersilie und getrocknete Pfefferminzblätter.

Auch diese Sachen dürfen sie in Maßen;

Äpfel, Bananen, Birne, Eisbergsalat, Erdbeeren, Feldsalat, Himbeeren, Honigmelone, Kiwi, Mandarine, Mango, Möhren, Orangen, Wassermelone, Weinblätter, Weintrauben, Wiesengras, Zitronenmelisse und Zuckermelone.

 

Apfel Täglich Kerne entfernen !
Birne   Selten Kann zu Durchfall führen
Broccoli Täglich stärkt Abwehrkräfte,kann aber bei Überfütterung aufgasend wirken!
Chicoree Täglich äussere welke Blätter entfernen,auch hier kann bei Überfütterung blähend sein!
Fenchel Täglich sehr gut bei Verdauungsbeschwerden,hat hohen Vitaminanteil
Kiwi Selten schälen,Hilfreich beim Fellwechsel
Knollensellerie Täglich schälen,sehr gutes Winterfutter
Mandarine Selten Schale und Kerne entfernen
Möhren Täglich gutes Winterfutter,kan Urin verfärben
Pastinake Täglich gutes Winterfutter
Staudensellerie Täglich gutes Winterfutter
Steckrübe Täglich schälen,gutes Winterfutter
       
       
  weiters folgt!!!!!!    
       
       
       

                     

 

Zum Schluss, das Blindarmkot fressen

Für Kaninchen ist es eine Lebensnotwendige Eigenschaft ihren Blindarmkot zu fessen. Er hat nichts mit dem normalen Kot zu tun,der aus festen Kügelchen besteht. Der Blindarmkot ist weicher und wie Trauben aneinander gekettet. Sie decken somit ihren Tagesbedarf an tierischem Eiweiß selbst. Der Blindarmkot ist reich an Vitamin B und man darf die Tiere nicht daran hindern dieses zu fressen. Die darin enthaltenen Nährstoffe werden somit ein zweites Mal verwertet und besser ausgenutzt. Die Kaninchen nehmen diesen Kot direkt beim ausscheiden auf. Wird mehr Blindarmkot produziert als wieder gefressen wird, liegt er in traubenförmigen Gebilden im Käfig und darf nicht mit Durchfall verwechselt werdern.

 

 

 

Alle Kohlsorten wie Blumenkohl, Broccoli, Chinakohl, Salatgurke, Kohlrabi, Radieschen, Rettich und Rosenkohl.

 

Können große Verdauungsprobleme machen:

 

Diese Pflanzen sind höchstgiftig und haben in einer Kaninchensicheren-Umgebung nichts zu suchen:

 

Frische Birkenzweige wirken Harntreibend,Stoffwechsel anregend,Entwässernd,Entgiftend,Nieren anregend.